Wir feiern 20 Jahre Kulturinitiative Metelen e.V.!

Nachbarschaftsbänke - Spenden Sie und nehmen Platz!

Ein ganz besonderes Projekt hat die KIM für Ihre Mitbürger ins Leben gerufen: Nachbarschaftsbänke

Lesen Sie hier, was es genau damit auf sich hat.


Die KIM wird dieses Jahr 20 Jahre alt.

Anlässlich des 20. Geburtstages der Kulturinitiative Metelen, bringt der Vorstand dieses Jahr – an Stelle des sonst halbjährlich erscheinende Programmheft – ein größer formatiges MAGAZIN heraus. Breiter aufgestellt werden neben Veranstaltungen und Projekte auch Kurse für Jung und Alt angeboten. 

 

Virtuelles Programmheft

Zur Vollbildanzeigen klicken Sie links auf die Fläche.

Mit der Escape-Taste geht es wieder zurück.

Programmheft zum Download

Hier können Sie sich das das komplette KIM MAGAZIN herunterladen. 

Download
KIM Magazin 2019 -72 dpi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.8 MB

Programmheft zum Mitnehmen

Wenn Sie ein oder mehrere gedruckte Exemplare benötigen, kommen Sie gerne in das Büro der KIM in der Kulturetage. Dort gibt es auch unsere Plakate und Flyer zu den verschiedenen Veranstaltungen und Themen.

 



"Komm vorbei!"

Mit der Initiative "Komm vorbei!" möchten wir Dich und Sie dazu auffordern einfach mal in der Kulturetage vorbei zu schauen. Es gibt Interessantes an den Wänden zu sehen oder man kann sich mit Clara oder Antje ganz zwanglos unterhalten. Dafür haben wir die Öffnungszeiten am Montag und Mittwoch extra auf den späten Nachmittag von

16 Uhr bis 19 Uhr verlegt.

 

Kultur in Metelen

Wir freuen uns über Anregungen, Diskussionen und Ideen: von links: Hanna Waterhoff, Elvira Fremann, Silvia Saxlehner, Clara Beutler, Margret Sprickmann-Kerkerinck und Antje Schmies Hoffmann; es fehlt André Reinker auf dem Foto.

 

 

 

Die KIM ist in Bewegung

In unserem Büro in der Kulturetage wird begeistert konzipiert, detailliert geplant und leidenschaftlich diskutiert: Wie wollen wir unsere Arbeit in Zukunft gestalten? Welche Kultur wollen wir nach Metelen holen und welche ist schon da? Mit wem sollten wir noch zusammenarbeiten?

Gemeinsam können wir viel mehr erreichen

In Metelen gibt es zur Zeit viele Entwicklungsprozesse, an denen wir gerne teilnehmen: Dorfentwicklung, Digitalisierung und jugendgerechte Kommune. Mit dem Ausschuss für Jugend der katholischen Kirche und dem Jugendtreff „Chilly“ haben wir eine gemeinsame Filmreihe nur für Jugendliche kulturetage-metelen.de/kino/!

 

Auch mit der evangelischen Dankeskirche haben wir eine neue Partnerschaft, die über die Nutzung des Raumes für Konzerte hinaus gehen soll.

 

Kulturetage Metelen
Hier geht es auf die Website der Kulturetage.


Beginn der Gartensaison

Auch dieses Jahr organisiert die KIM drei Garten Veranstaltungen:

  • am 16. Juni die legendäre Rad-Gartentour, die dieses Jahr nach Schöppingen führt
  • am 31.August die Bus-Gartentour nach Holland, Thema Gräser und
  • am 8. September gibt es wieder die Staudenbörse zum austauschen, kaufen oder verkaufen.

Anmeldungen für die Busgartentour und Staudenverkauf bitte bei Antje Schmies-Hoffmann:

Mobil: 0171-216 75 90

Antje.schmies@metelen.de



Ausstellung: Spony malt

Günter Sponheuer wurde 1945 in Essen geboren und ist Diplom-Designer. Er absolvierte 1959 eine Lehre bei dem Kunstmaler, Malermeister und Restaurator Gerhard van Heekern in Essen.

Nach einem Sonderaufnahmeverfahren für Begabte studierte er von 1962 bis 1967 Malerei an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen und wurde mit dem Folkwang-Leistungspreis für Malerei ausgezeichnet.

In über 100 Einzel- und Gemeinschafts-Ausstellungen in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Österreich, Estland, Süd-Korea und Italien wurden seine Werke mit großem Erfolg gezeigt. Viele seiner Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen. Besonders erwähnenswert ist die Sponheuer-Sammlung der Familie Rainer Heneweer in Essen.

Günter Sponheuer lebt und arbeitet in Fürstenau, Niedersachsen.

In 2018 waren Sponheuers Werke unter anderem im Rahmen der Kunst-Triennale Venedig zu sehen.

Weitere Ausstellungen sind 

in Planung.

 

Aktuelle Infos unter www.kulturetage-metelen.de/

 

Ausstellungen

Kontakt: 

beutlersamuel@gmail.com

 

Ausstellungseröffnung

5. Mai 10:30 Uhr

Ausstellung bis 5. Juli

Kulturetage Metelen



Nachlese

Voirin Quartett

Bildergalerie zum Konzert "Voirin-Quartett" in der Dankeskirche

Hier können Sie den Artikel vom 30.06.2019 in den  Westfälischen Nachrichten lesen.

 

Seit vielen Jahren kennen sich die vier Musiker und spielen in verschiedenen kammermusikalischen Formationen zusammen. Alle haben bereits erfolgreich auf internationalen Bühnen musiziert, bevor sie sich 2016 zum Voirin Quartett zusammenschlossen, um sich der Pflege und Verbreitung der klassischen und der romantischen bis hin zur zeitgenössischen Streichquartettliteratur zu widmen.

 

Ausführende: 

Voirin Quartett: 

Karl Sousa, Violine I

Cordula Kocian, Violine II

Mara Smith,Viola

Lucie Stepanova, Violoncello

 

Veranstalter

Evangelischer Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken

Evangelische Kirchengemeinde Ochtrup-Metelen

KIM e.V.

28.04.19 17 Uhr

Dankeskirche Metelen,

Heeker Str. 27

Eintritt: frei (Spende)

 


Fotos von Elias Beutler und Margret Sprickmann-Kerkerinck


Inspirierend für Spirituelles und Kulturelles

Veranstaltung Evangelische Dankeskirche Metelen

Auf der Suche nach einem mittelgroßen Veranstaltungsraum ist KIM nun fündig geworden.

 

Hatten wir schon immer ein Auge auf die evangelische Kirche geworfen, macht sie nun mit einem wunderschön renovierten Innenraum auf sich aufmerksam.

Zunächst hielt der KIM-Flügel dort Einzug und  wird ab dem Frühsommer bei KIM-Konzerten  zu hören sein.

Doch nicht nur raumgebend will die evangelische Kirche sein, sondern stellt sich auch als Veranstaltungspartner zur Verfügung.

 

Wenige Wochen nachdem die Gemeinde mit der Vorstellung der diesjährigen Konfirmanden ihren ersten Gottesdienst im erneuerten Raum gefeiert hat, wird das Voirin-Quartett den (Klang-) Raum mit Kompositionen von Tschaikowsky, de Arriaga (1806-1826) und dem Zeitgenossen H. Schmidt füllen.

Im Herbst freuen wir uns dann auf eher modernere Klänge der Vokalgruppe „Sub5“. 

 

„Auf eine gute Zusammenarbeit mir der evangelischen Kirchengemeinde!“