Buchung Tanztheater "TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH" unter dem u.a. Beitrag "Kultur mitten im Ort."

Kultur mitten im Ort

Die KIM zieht um! Schon?

Leider müssen wir die Räume der Kulturetage verlassen - trotz der guten Zusammenarbeit mit unseren Partnern dort und drei sehr erfolgreichen Jahren. Doch wie das im Leben so ist: schließt sich eine Tür, dann öffnet sich eine andere! So war es auch bei der KIM.

 

Ein NRW Förderprogramm gegen Leerstand hat uns mit Jan-Niklas Kippelt und Marius Schulte aus Metelen zusammengebracht. Die beiden haben ein innovatives Raumnutzungskonzept vorgestellt. Als Verein auf der Suche nach Räumen sind wir nicht nur froh dabei zu sein, sondern wir sehen es auch als Verpflichtung, ein solches Leuchtturmprojekt zu unterstützen. Die KIM wird dadurch ein wichtiger Faktor zur Belebung des historischen Dorfkerns. 

 

Sie können die KIM dann ab Herbst dieses Jahres mitten im Zentrum von Metelen besuchen... mehr dazu in der Presse.

Wir müssen so nicht auf unsere liebgewonnenen Seminare verzichten, z.B. die Roboterwerkstatt mit Toto oder Kunstangebote mit Sabine Swoboda, und es kommen auch neue dazu (siehe Kasten). Die KIM hat neben ihrer Veranstaltungsarbeit ein weiteres Standbein im Kursbereich. Angefragt wurden auch schon Theaterangebote für Kinder und vieles mehr. Sie wollen uns bei dieser Arbeit unterstützen? Machen Sie mit! Werden Sie Mitglied oder spenden Sie weiterhin so engagiert für die Kulturarbeit der KIM. Vor allem über Zuwendungen für den Kinder– und Jugendbereich freuen wir uns sehr. 

Weiterhin bauen wir unsere Kooperationen mit Bildungs- und Kulturträgern aus, z.B. mit einem Workshop für die Vorschulkinder mit der KÖB und der Kita NIARA oder wie bei der Filmwerkstatt mit dem neuen Jugendzentrum "Timeout" - bald unsere Nachbarn gegenüber!


 

 

 

Hier links im Bild, in dem gelb eingefärbten Bereich, werden die festen Räumlichkeiten der Kulturinitiative angemietet. Für Veranstaltungen und Besprechungen stehen der KIM die anderen "öffentlichen" Räume für zwei Jahre kostenlos zur Verfügung.



Programm 2021

Die KIM Veranstaltungen stehen unter den jeweils dann geltenden Coronabedingungen.


TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH

Zwei Tanztheatervorstellungen mit Workshops für

- Kinder ab 7 Jahren (auch in Begleitung Erwachsener)

- Jugendliche ab 14 Jahren

Gerade haben wir die Superheldinnen noch beim prahlerischen zur Schau stellen ihrer Superkräfte auf ihrem Heimatplaneten beobachten können, schon stehen sie völlig ratlos und verlegen vor uns… Beim Eintritt in die Erdatmosphäre scheinen sie jede einzelne ihrer besonderen Fähigkeiten verloren zu haben. Gut, dass sie ihr Team durch alle zuschauenden Kinder /Jugendliche erweitern können, um sich auf eine kuriose Suche nach neuen Superkräften zu machen. Dabei geht es turbulent zu, denn die eigenen Kräfte einzuschätzen ist manchmal gar nicht so einfach.

An unsere Vorstellungen schließt sich jeweils ein 40-minütiger Workshop an, in dem die Kinder/Jugendliche angelehnt an die Geschichte der Superheldinnen ihre eigenen individuellen Stärken erforschen. In einem Alter, in dem der Leistungsdruck auf die Kinder/Jugendliche stetig zunimmt, dürfen sie kreativ, bewegungsfreudig und ohne Grenzen des Möglichen über ihre individuellen Talente und Besonderheiten nachdenken. 

 

Choreografie: Isabel Bernhard, Sarah Bernhard,

Friederike Klodwig & Charlotte Petersen

Tanz: Isabel Bernhard, Sarah Bernhard, Friederike Klodwig, Charlotte Petersen, Lena van Bebber & Marieke Engelhardt

Musik: Jeremy Heiss & Moop Mama

Video: Daniel Ortega Macke & Philip Sawicki

 

In Kooperation mit den Jugendzentrum Timeout

Saskia Brink

Metelen, Sendplatz 14

Mobil: 0178-8892696

Kostüm & Bühnenbild: Judith Hinterding

Superhelden Logo: Nils Kassens

Gastauftritt: Hans-Georg Hunold

Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kulturamt Münster, TanzEtage Meschede und Ballettschule Heidi Sievert

 

Fr. 29.10. 21 16 Uhr

Bürgersaal Metelen

Sendplatz

Tanztheater und Workshop

Jugendliche ab 14 Jahre: 5 €

 

Sa. 30.10. 21 17 Uhr

Bürgersaal Metelen

Sendplatz

Tanztheater und Workshop

Kinder ab 7 Jahre: 5 €

Begleitende Erwachsene: 8 €

 

Für Anmeldungen per Internet auf u.a. Texte klicken:

TANZTHEATER AM 29.10.

TANZTHEATER AM 30.10.

 

Eintrittskarten ab 20.10.

Buch und Schreibwaren Ewering

Schilden 1, Metelen Tel.: 02556/323



Profi Videos mit dem Smartphone erstellen

Ein Workshop mit Medienpädagogin Gaby Schlüter

Bild von Free-Photos auf Pixabay
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Mit einem etwas neueren Smartphone hat heutzutage fast jeder sein eigenes Filmstudio in der Hosentasche und die Möglichkeit Videos in professioneller Qualität zu erstellen. 

In dem Kurs, den die Medienpädagogin Gaby Schlüter leitet, lernen Teilnehmende, wie Sie mit dem Handy Videos planen, drehen und schneiden können. Ein Handy mit guter Kamera eignet sich hervorragend zum Filmen. Dazu braucht es auch zur weiteren Bearbeitung keine teure Schnittsoftware, wie beispielsweise am PC. Mit Hilfe von kostenfreien Apps können Videos direkt im Handy bearbeitet werden.

Inhalte des Kurses:

  • Video planen
  • Grundeinstellungen zum Filmen mit dem Handy 
  • Aufnahme: Bildgestaltung und Perspektiven
  • Schnittsoftware VN Video Editor, weitere nützliche Apps
  • Teilen und veröffentlichen
  • Eventuell sinnvolles Zusatzequipment
  • Die Schnittsoftware VN Video Editor sollte vorab installiert werden.

Mi. 03.11.2021 von 18 bis ca. 21 Uhr

Kulturetage

25 €/Person, ermäßigt 20 €

Maximal 10 Personen

Anmeldung bei Margret Sprickmann 

Tel: 0176 - 32 42 36 12 oder

buero@kim-metelen.de



Schattentheater

Ein Märchentheater für Groß und Klein

 

Das Theater der Dämmerung erzählt "Der Wolf und die 7 Geisslein" im Originaltext der Brüder Grimm. Die alte Kunst der Scherenschnitte eröffnet der Phantasie gewaltige Räume, sie verzaubert das Publikum, selbst die wildesten Zappel-Philippe, und ist Balsam für Augen und Seele.

Der Wolf und die 7 Geisslein ist das Märchen von der Täuschung. Unsere kleinen und großen Zuschauer erleben spielerisch, wie der Wolf das Gegenteil von dem meint, was er sagt. Sie erfahren wie wichtig es ist nicht nur den Worten zu lauschen, sondern auch zu erfühlen, was sich zwischen und hinter den Worten verbirgt. 

Die Schattenspiel-Aufführung ist ein großer Spaß für die Kinder und ein zauberhaftes Vergnügen für die Erwachsenen. Im harmonischen Zusammenwirken von beweglichen und oft farbigen Scherenschnittfiguren und Bühnenbildern, von gefühlvollen Lichteffekten und stimmungsvoller Musik, vom lebendigen Erzählen entsteht ein Gesamtkunstwerk, das Jung&Alt in Bann zu ziehen vermag!

 

Regie Erzählung: Friedrich Raad

Bühnenbilder: Jan Willemsen

Figuren: Wanja Kilber

Musik: Andreas Starr

Für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren
(Dauer ca. 50 min)

Fr. 12.11.21 17:00 Uhr

Evangelische Dankeskirche, Heekerstr 27

Kinder: 3,50 EUR

 

Erwachsene: 6 EUR

 

Vorverkauf

Mo. 2.11.21

Buch- und Schreibwaren Ewering 

Abendkasse möglich

 

 



Aus Goethes Novellensammlung

Szenische Lesung

 

"In jenen unglücklichen Tagen, welche für Deutschland, für Europa, ja für die übrige Welt die traurigsten Folgen hatten,..." 

So beginnt die Novellensammlung Goethes mit den "Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten" vor 225 Jahren.

 

Eine adlige Gesellschaft flüchtet infolge der Unruhen nach der französischen Revolution auf ein Schloss und wartet die ungewissen Entwicklungen ab. Zur Beruhigung der Gemüter und zur Unterhaltung erzählen sich die Herrschaften ungewöhnliche Begebenheiten (Spukgeschichten) und kommentieren diese. Auch kommt es dabei zu politischen Debatten.

Angeichts der heutigen Erfahrungen mit Corona und der unfreiwilligen Isolierung vieler Menschen in diesen Monaten könnte uns das Beispiel Goethes helfen, miteinander zu reden, aufeinander zu hören

und sich Zeit für einander zu nehmen.

 

So haben sich sechs Metelener unter der Leitung von Everhard Drees zum Ziel gesetzt, aus diesen Erzählungen zu zitieren und die Situation in einem "adligen Schloss" - dem Stiftsgebäude - nachzustellen.

Sie führen in teilweise historischen Gewändern die Konversation als "szenische Lesung" durch, wobei der Originaltext aus Zeit- und Regiegründen gekürzt wird.

 

Mitwirkende:

Erzähler: Everhard J. Drees

Musiker und Geistlicher: Robin Fairhurst

Begleitung: Louise Weritz

Baronesse: Karin Henze

Vetter Karl: Florian Bonensteffen

Tochter Luise: Silvia Saxlehner

Bruder Friedrich: Arnd-Gerit Saxlehner

 

So. 21.11. 17 Uhr

Stiftsgebäude, Metelen

Eintritt: 15 €

Einlass:16 Uhr

 

Vorverkauf

Buch- und Schreibwaren Ewering 

Abendkasse möglich

Beschränkte Anzahl an Sitzplätzen



Programm 2022

 

Die KIM Veranstaltungen stehen unter den jeweils dann geltenden Coronabedingungen.

 


Gregorianische Schola

Originale Gesänge aus dem 13. Jahrhundert

 

Der aus den Klöstern des Mittelalters überkommene gregorianische Gesang übt noch heute eine besondere Faszination auf die Zuhörerin / den Zuhörer aus.

In der Stiftskammer der kath. Pfarrkirche Ss.Cornelius u. Cyprianus Metelen wird als besonderer Schatz gregorianischer Gesangskultur das älteste Graduale des Bistums Münster aus der Mitte des 13. Jh. aufbewahrt. Es ist teilweise noch in der mittelalterlichen Neumennotation verfasst.

 

Die Schola Cantado praedicare wird die Gesänge zu Mariae Lichtmess in Originalfassung in der Kirche vortragen am:

 

So. 06.02. 17 Uhr

Kath. Kirche, Metelen

Eintritt: frei

Es wird um eine Kollekte zur Deckung der Kosten gebeten.