Herzlich willkommen bei der Kulturinitiative Metelen e.V.!


"Komm vorbei!"

Mit der Initiative "Komm vorbei!" möchten wir Dich und Sie dazu auffordern einfach mal in der Kulturetage vorbei zu schauen. Es gibt Interessantes an den Wänden zu sehen oder man kann sich mit Clara oder Antje ganz zwanglos unterhalten. Dafür haben wir die Öffnungszeiten am Montag und Mittwoch extra auf den späten Nachmittag bis 19 Uhr verlegt.

 

Kultur in Metelen

Wir freuen uns über Anregungen, Diskussionen und Ideen: von links: Hanna Waterhoff, Elvira Fremann, Silvia Saxlehner, Clara Beutler, Margret Sprickmann-Kerkerinck und Antje Schmies Hoffmann; es fehlt André Reinker auf dem Foto.

 

Die KIM ist in Bewegung

In unserem Büro in der Kulturetage wird begeistert konzipiert, detailliert geplant und leidenschaftlich diskutiert: Wie wollen wir unsere Arbeit in Zukunft gestalten? Welche Kultur wollen wir nach Metelen holen und welche ist schon da? Mit wem sollten wir noch zusammenarbeiten?

Diese und andere Fragen zum Thema KULTUR VOR ORT möchten wir gerne mit Ihnen diskutieren. Während des diesjährigen Fettmarkts am Sa. u. So. den 20. u. 21. Oktober sind wir am Sendplatz mit einer Ideentafel vor Ort und freuen uns auf Ihre Anregungen und Ideen.

 

Gemeinsam können wir viel mehr erreichen

In Metelen gibt es zur Zeit viele Entwicklungsprozesse, an denen wir gerne teilnehmen: Dorfentwicklung, Digitalisierung und jugendgerechte Kommune. Mit dem Ausschuss für Jugend der katholischen Kirche und dem Jugendtreff „Chilly“ planen wir eine gemeinsame Filmreihe nur für Jugendliche!

Weiterhin freuen wir uns mit unserem neuen Organisten Sergey Myasoedov und seiner Konzertreihe eine Bereicherung für die Metelener Kulturlandschaft zu haben. Auch die Kooperation mit der Kolpingfamilie und der KÖB werden weiter gepflegt.

 

Sie alle können sich schon auf ein ganz besonderes Programm im Jahr 2019 freuen - da gibt es ein Jubiläum zu feiern:
Die KIM wird nächstes Jahr 20 Jahre alt!


Das Herbstprogamm

Auch im Herbst dürfen Sie sich auf interessante, gewohnte wie neue Veranstaltungsformate freuen.

 

Hier können Sie schon einmal einen Eindruck bekommen oder sich Veranstaltungen heraussuchen, die Sie besuchen möchten.

 

Klicken Sie auf den Titel rechts und es öffnet sich ein Blätterkatalog.

Kommen Sie vorbei oder sprechen Sie und an:


Clara Beutler: 1. Vorsitzende
Margret Sprickmann-Kerkerinck: 2. Vorsitzende
Hanna Waterhoff: Kassiererin
Antje Schmies-Hoffmann: Schriftführerin
Silvia Saxlehner: Beisitzerin
Elvira Fremann: Beisitzerin
André Reinker: Beisitzer
 

Neue Öffnungszeiten:

Wir sind für sie erreichbar im KIM-Kulturbüro der Kulturetage Metelen, Wettringener Str. 2.



Immer montags und mittwochs von 16-19 Uhr, sowie per Mail über
buero@kim-metelen.de.

Oder Sie greifen einfach zum Telefonhörer und rufen uns an. (02556 3630263)

Kulturetage Metelen
Hier geht es auf die Website der Kulturetage.




Dieses Jahr für unsere Gartenliebhaber


Klicken Sie auf das Bild, dann vergrößert sich die Darstellung.

Wildkräuter Seminar

Das Thema Garten ist nicht erst seit "Urban Gardening" und "Landart" aktuell. Schon im Mittelalter haben sich die Menschen mit Naturkräutern und deren Wirkung beschäftigt. Mit Irmgard Schlüters aus Metelen haben wir eine Hobby-Fachfrau engagiert, die uns per Fahrrad durch die Natur führt und uns gut schmeckende und heilende Kräuter zeigen wird.

 

 

Bus-Gartentour

Die Busgratentour wendet sich an Garteninteressierte, die sich proffessionell angelegte Gärten anschauen möchten. Auch dieses Jahr geht es wieder nach Holland - rund um Amersfoort. Es werden drei Gärten angefahren, in denen die Eigentümer gerne für Fragen zur Verfügung stehen.

Gartentour mit dem Rad

Am 17. Juni geht es wieder mit dem Fahrrad rund um Metelen, um sich schöne und interessante Gärten anzuschauen. Dieses Mal geht es nach Welbergen, wo Sie sich mit den Besitzer/innen auszutauschen können und die herrliche Münsterländer Kulturlandschaft per Radel genießen können.

 

 

 

Staudenbörse

Am Denkmaltag, dem 9.9.18 findet auch dieses Jahr wieder die Staudenbörse an der Mühle in Metelen statt. Hier können Stauden oder Zwiebeln oder auch Gartendeko gekauft oder verkauft werden. Die Standgebühr ist kostenfrei, aber bitte melden Sie sich bei Antje Schmies an.

 


 

Für alle Veranstaltungen können Sie sich bei Antje Schmies anmelden: antje.schmies@metelen.de oder per Telefon: 0171-216 75 90


Ausstellungen

Sabine Swoboda, Sleepers

Nach Indien

Nachdem Sabine Swoboda schon mehrmal Indien besuchte, zeigte Sie nun einen Teil ihrer Werrke gleich zweimal in der Kulturetage. Schwerpunkt beider Ausstellungen ist die künstlerische Verarbeitung der Impressionen, mit der sich die Künstlerin durch regelmäßige Reisen nach Indien immer wieder neu inspiriert. 
Im ersten Teil werden hauptsächlich Fotos aus der Serie „Indian Sleepers“ sowie Videos und Malerei zu sehen sein. Im zweiten Teil liegt der Schwerpunkt auf Gemälden sowie einer größeren Installation.

 Vernissage 1: So 26.08.18, 11 Uhr

Foto+Videos+Bilder

Vernissage 2: So 23.09.18, 11 Uhr

Bilder+Installationen

Metelen Kulturetage,
Wettringener Str. 2



MACBETH von William Shakespeare

Wir tauchen in die Welt von Shakespeare's "Macbeth" ein. Eine Welt voll magischer Zauberwesen, albtraumhafter Schicksalszeichen und symbolischer Bezüge. Clara Beutler und Robin Fairhurst tragen Teile dieses elisabethanischen Dramas vor. Im Anschluss überlegt die Runde – abgesehen von der herrlichen Sprache –  was das Werk uns heute sagen kann.

Über die Lesezeit:
Bei Lesezeit wird in der Kulturetage  in gemütlicher Runde vorgelesen, zugehört und bei einem Glas Wein gemeinsam diskutiert. Wer im nächsten Jahr bei der Lesezeit ein Buch vorstellen möchte, kann sich gerne beim Vorstand melden.

 

Do 23.08.18, 19 Uhr
Metelen Kulturetage,
Wettringener Str. 2
Eintritt: 5 €



„Macbeth“ - das Theaterstück

Open Air-Theater: Kloster Bentlage, Rheine

„Macbeth“ im Kloster Bentlage - Theaterausflug mit der KIM
Dieses Jahr möchte die KIM eine besondere Kulturfahrt anbieten. Mit dem Bus geht es zu einem der außergewöhnlichsten Theatererlebnisse in der Region: Zu einer Aufführung des Art Flow Theaters in Rheine-Bentlage.

Zum zweiten Mal zeigt das deutsch-niederländische Theater eine moderne Shakespeare-Interpretation. Drei deutsche und ein niederländischer Schauspieler spielen „Macbeth”:
Geblendet von der Macht, verwirrt von düsteren Vorhersagen und getrieben von seiner ehrgeizigen Frau, wird ein Kriegsheld zum gewissenlosen Tyrann. Mit Tempo, absurdem Humor und dem Kloster als großartiger Kulisse spielen vier Männer alle Rollen – auch die der Frauen. Das alles unterhaltsam und sprachgewandt auf Deutsch, Niederländisch und etwas Twents (ähnlich dem Münsterländer Platt). Aber keine Angst, auch wer nur eine der Sprachen spricht, kommt auf seine Kosten!

Veranstalter:
Kloster Bentlage gGmbH, NTK Nieuwe Twentse Kunst, ArtFlow
Ort: Außengelände von Kloster Bentlage
(überdachte, nicht nummerierte Sitzplätze)

Abfahrt Metelen ZOB am Neutor:
15 Uhr (einfacher Linienbus)
Ankunft Parkplatz Weihbischof D´Ahlhaus-Str, Rheine-Bentlage ca. 15:30 Uhr
Von dort schöner Spaziergang (ca. 15 min) zum Kloster Bentlage
Im dortigen Klostercafé können Kaffee und Kuchen oder eine schmackhafte Suppe genossen werden. 
Und nur für uns: Um 16:45 Uhr erwartet uns eine exklusive Einführung von Jan-Christoph Tonigs, dem Dramaturgen und künstlerischen Leiter des Klosters Bentlage.

Rückfahrt nach Metelen:
ca. 19:20 ab Parkplatz Weihbischof D´Ahlhaus-Str.
Maxmal 5 Personen können die Hinfahrt (ca. 30 km, sehr guter, neu asphaltierter Radweg) mit eigenen Rädern, zusammen mit Joachim Fontaine, zurücklegen. Rückfahrt mit verladenen Rädern im o.a. Linienbus möglich.
Abfahrt: 13 Uhr ab Parkplatz Im Stiftsgarten, Metelen
Kosten: Eintritt u. Busfahrten p.P. 30,00 €
RadlerInnen: Eintritt, Bus-Rückfahrt inkl. Radtransport  25,00 €

 

So, 02. 09.18, 17:30 – vorauss. 19 Uhr
Einlass: 17 Uhr
Rheine, Kloster Bentlage

 

Anmeldungen  und Infos ab sofort
bis 24.08. bei Joachim Fontaine
Tel.: 02556/996354
joachimfontaine@t-online.de



Der kleine Muck

Der kleine Muck, Everhard Josef Drees

Wer erinnert sich nicht an den kleinen Muck seiner Kindheit? An den sonderbaren Kleinen mit dem großen Kopf? An die großen, aber geschwinden Pantoffeln? An die riesigen Ohren und Nasen?


Die im Orient spielende Geschichte vom kleinen Muck wurde erstmals 1825 veröffentlicht und hat bis heute nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Ihre Aussagekraft, Andersartige und Behinderte nicht zu missachten, ist aktuell wie nie!


Arezoo Rezvani, die aus dem Iran stammt, hat mit ihrer orientalischen Musik auf dem persischen Hackbrett und dem Daf schon auf vielen Konzerten das Publikum fasziniert und mit ihrem Auftreten Jung und Alt in ihren Bann gezogen.

Everhard Josef Drees aus Metelen, der Märchenkenner und Rezitator, wird mit seiner Erzählkunst den rechten märchenhaften Ton treffen. Auch für Kinder mit Zuhörerfahrung geeignet.

 

So, 30.09.18 17 Uhr
Metelen, Altes Amtshaus (Rathaus)
Sendplatz 20
Eintritt: 12 € / 6 € Schüler, Studenten, Azubis, Münsterlandcard

 

VVK: ab 13.9.18
Buch- und Schreibwaren Ewering
Schilden 1, Metelen



Kindertheater "Frau Nektarine"

Kindertheater, Frau Nektarine, Marliese von Burchard

Das Kindertheater „Klitzeklein“ von und mit Marliese von Burchard zeigt das neue Stück „Frau Nektarine sucht und findet“ für Kinder ab 3 Jahren.

Die Kreis-Kulturpreisträgerin betreibt seit 15 Jahren das einzige Kindertheater im Kreis Steinfurt und hat seitdem ca. 20 Stücke geschrieben.
„Frau Nektarine sucht und findet“ spielt in einer Tierarztpraxis im Wald mit einigen skurrilen Typen. Es geht ums Zuhören und Verstehen und darum – nicht nur mit sich selber beschäftigt zu sein, sondern auch ein offenes Ohr für andere und deren Probleme zu haben.

In Metelen präsentiert Marliese von Burchard ihr Stück für alle 3 Kindergärten. Alle 3 Aufführungen finden im  St. Josefs Kindergarten statt und der St. Marien Kindergarten und DRK gehen zu 10 Uhr bzw. 11 Uhr dorthin.

 

Fr. 12.10.2018

9 Uhr in der Kita St. Josef
10 Uhr Kita  St. Marien
11 Uhr Kita DRK
Eintritt: 3,50 €



Highlight in Metelen

Klangsinnlichkeit in der Stiftskirche

Ein in zweifacher Hinsicht außergewöhnliches Konzert steht in der hervorragenden Akustik der Stiftskirche Ss. Cornelius und Cyprianus an:
John Talbots „Path of Miracles“ erlebt in diesem Herbst seine deutschen Erstaufführungen – eine davon konnte KIM nach Metelen holen. Damit erklingt ein Highligth zeitgenössischer Kompositionskunst, in dem Talbot (geb. 1971) die Hörer mit auf eine musikalische Pilgerreise nach Santiago de Compostela nimmt. Der englische Komponist hat ein urgewaltiges Werk (in sieben Sprachen und 17 Stimmen) mit mönchisch-religiöser Triebkraft  geschaffen, das die Möglichkeiten des Chorgesangs in vollem Umfang ausschöpft.

Der Kammerchor Consono aus Köln besteht seit 2001 und hat unter der Leitung seines Dirigenten Harald Jers zahlreiche nationale und internationale Chorwettbewerbe gewonnen. Er gilt als einer der besten Kammerchöre Deutschlands, absolviert regelmäßige Rundfunk- und Fernsehauftritte und wird zu bedeutenden internationalen Musikfestivals eingeladen. Das Repertoir reicht von Musik der Renaissance- und Barockzeit über die Romantik bis zur Chormusik des 20. und 21. Jahrhunderts. Ein Schwerpunkt des jungen Ensembles liegt in der Erarbeitung bisher weitgehend unbekannter, anspruchsvoller A-cappella-Literatur sowie deren jeweils stilistisch authentischer Aufführungsweise.

Kammerchor Consono, Metelen

 

Die aufgeführten Werke werden von Consono „mit einer solchen Klangsinnlichkeit zum Klingen gebracht, dass man beim Hören geradezu erschaudert. Mit lupenreiner Intonation ... und einem unvergleichlichen dynamischen Spektrum zieht dieser Chor sein Publikum in den Bann, ein Hörerlebnis der ganz besonderen Art, das man sich nicht entgehen lassen sollte.“ (Bonner Generalanzeiger)

 

So, 25.11.2018, 17 Uhr
Metelen, Stiftskirche Ss. Cornelius
und Cyprianus
Eintritt: 15 €, ermäßigt 12 €

Vorverkauf ab 12.11.2018 bei
Buch und Schreibwaren Ewering
Metelen, Schilden 1