Kultur mitten im Ort

Die KIM zieht um! Schon?

Leider müssen wir die Räume der Kulturetage verlassen - trotz der guten Zusammenarbeit mit unseren Partnern dort und drei sehr erfolgreichen Jahren. Doch wie das im Leben so ist: schließt sich eine Tür, dann öffnet sich eine andere! So war es auch bei der KIM.

 

Ein NRW Förderprogramm gegen Leerstand hat uns mit Jan-Niklas Kippelt und Marius Schulte aus Metelen zusammengebracht. Die beiden haben ein innovatives Raumnutzungskonzept vorgestellt. Als Verein auf der Suche nach Räumen sind wir nicht nur froh dabei zu sein, sondern wir sehen es auch als Verpflichtung, ein solches Leuchtturmprojekt zu unterstützen. Die KIM wird dadurch ein wichtiger Faktor zur Belebung des historischen Dorfkerns. 

 

Sie können die KIM dann ab Herbst dieses Jahres mitten im Zentrum von Metelen besuchen... mehr dazu in der Presse.

Wir müssen so nicht auf unsere liebgewonnenen Seminare verzichten, z.B. die Roboterwerkstatt mit Toto oder Kunstangebote mit Sabine Swoboda, und es kommen auch neue dazu (siehe Kasten). Die KIM hat neben ihrer Veranstaltungsarbeit ein weiteres Standbein im Kursbereich. Angefragt wurden auch schon Theaterangebote für Kinder und vieles mehr. Sie wollen uns bei dieser Arbeit unterstützen? Machen Sie mit! Werden Sie Mitglied oder spenden Sie weiterhin so engagiert für die Kulturarbeit der KIM. Vor allem über Zuwendungen für den Kinder– und Jugendbereich freuen wir uns sehr. 

Weiterhin bauen wir unsere Kooperationen mit Bildungs- und Kulturträgern aus, z.B. mit einem Workshop für die Vorschulkinder mit der KÖB und der Kita NIARA oder wie bei der Filmwerkstatt mit dem neuen Jugendzentrum "Timeout" - bald unsere Nachbarn gegenüber!


 

 

 

Hier links im Bild, in dem gelb eingefärbten Bereich, werden die festen Räumlichkeiten der Kulturinitiative angemietet. Für Veranstaltungen und Besprechungen stehen der KIM die anderen "öffentlichen" Räume für zwei Jahre kostenlos zur Verfügung.



Kunst Post Tausch

10 Künstler - 10 Postkarten - 10 Motive

10 mal Anregungen zu schreiben...

... ein gemeinsames Projekt der Kulturinitiative Metelen, der Künstlergemeinschaft Wettringen und der Gemeinde Schöppingen. Für mehr Kunst zum Anfassen in dieser kulturarmen Zeit. Schreiben Sie uns ihre Texte. Kommen sie mit den Künstler_innen in den Dialog. Sprechen wir wieder durch die Kunst miteinander...

 



Die aktuell geplanten KIM Veranstaltungen für 2021

unter Vorbehalt der jeweils geltenden Corona Bedingungen

Die Kulturinitiative Metelen musste, wie andere Kulturveranstalter, ihr Programm 2020 komplett einfrieren. Für viele Auftritte und Konzerte gibt es neue Termine für dieses Jahr. Darunter auch das Konzert der Jungen Virtuosen am 15. August in der evangelischen Dankeskirche.

Im September geht es weiter mit dem LandesJugendchor Konzert in oder vor der Katholischen Kirche, geplant am 5. 9., das verschobene Hofkonzert mit Annies` Style und den Whiskydenkern bei Konert findet voraussichtlich am Freitag, den 10. September statt. Die jährliche kulturelle Fahrradtour ist in den Herbst gerutscht (19. – 21. September). 

Für unsere Gartenfreunde ist die Staudenbörse wie immer am Denkmaltag, Sonntag, den 12. September geplant (im Programmheft steht fälschlicherweise der 13.9.).

 

Das Kindertanzen wird es in der aktuellen Form nicht mehr geben. Geplant ist ein Tanztheater mit einem Workshop in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum "Timeout" und seiner Leitung Saskia Brink. Das verschobene Schattentheater mit dem Märchen "Der Wolf und die sieben Geisslein" findet am Fr., den 12. November in der Evangelischen Dankeskirche statt.

 

Die Busgartentour muss dieses Jahr coronabedingt ausfallen. Auch ist noch nicht bekannt, wann im Herbst wir die Lesung mit Goethe Novellen mit Everhard Drees und Freunden nachholen werden. Wir werden zeitnah berichten!

 

Wie ist es aber mit den Angeboten in der Kulturetage? Die Roboterwerkstatt, das Zeichencafé und die offene Sprechstunde haben nun wochenlang pausiert. Wann es wieder losgeht ist noch nicht bekannt.

Dies liegt nicht nur an der Corona-Verordnung, sondern auch an dem bevorstehenden Umzug zum Sendplatz.

Während der Zeit der Kontaktsperre hat der Verein aber weiterhin für Kulturangebote gesorgt. So gab es eine Bilderaktion unter dem Namen „Meine Bilder für Dich“ auf Facebook und Instagram. Die Ergebnisse sind in einer virtuellen Galerie unter kulturetage-metelen.de zu sehen. Die Bilder sind in einem gedruckten Heft veröffentlicht worden und an Senioren verschenkt worden, die besonders unter der Coronazeit gelitten haben.

 

Wie kann man den Verein aktuell erreichen? Da das Büro nicht mehr besetzt ist, kann man den Vorstand nur über die bekannten privaten Telefonnummern erreichen. Die Emailadresse büro@kim-metelen.de ist weiterhin aktuell; sie wird per Weiterleitung an den Vorstand gesendet. 

 

Besonders wichtig ist es dem Verein in den Ferien ein Kinderkulturprogramm anbieten zu können. Da viele Kinder nun die Zeit in Metelen verbringen, hat die Gemeinde Metelen die Vereine darum gebeten viele kleine Veranstaltungen zu entwerfen. Daher wurde die Filmwerkstatt an die aktuellen Hygienebedingungen angepasst und soll nun in veränderter Form stattfinden. Weitere Infos dazu bald auf der Website https://www.kulturetage-metelen.de/kreativ/medienwerkstatt. Weitere Kulturveranstaltungen für Kinder sind in Planung.

 

 



"Meine Bilder für Dich"

Unser digitales Projekt "Meine Bilder für Dich" - Kinderbilder für die Seele in Krisenzeiten, jetzt auf Facebook und Instagram sowie als digitale Galerie auf der Website der Kulturetage Metelen.



"Konzerte für Dich"

St. Ida Haus am 27. April 2020

 

 

Mit dem Auftakt für kleine spontane "Konzerte für Dich", wie „The Evergreens“ vor dem St. Ida Haus am 27.04.2020, wollte die KIM den Menschen mit Musik während der Zeit der Einschränkung eine Freude machen. Berühmte Schlager aus den 70ern und 80ern regten zum Mitsingen und Tanzen an. Holder und Fiete haben alles gegeben und mit ihrem Charme und Humor die Menschen bewegt.

St. Ida in Metelen mit The Evergreens
Foto: Margret Sprickmann-Kerkerinck

Seniorenwohnanlage Metelener Heide am 27. Mai 2020

 

Seniorenwohnanlage Metelen, Konzert
Foto: Clara Beutler

 

Für ein weiteres Konzert konnte die KIM die Metelener Musiker Sergey Myasoedov und Julia Rivina gewinnen, die zwei halbstündige spontane Konzerte im Seniorenheim „Metelener Heide“ gaben. Gemeinsam mit ihrem Sohn Dimitri spielte das Ehepaar auf der Geige, Bratsche und Flöte, begleitet druch ein E-Piano unter anderem eine Sonate von Giuseppe Sammartini, dessen Musik sehr von Händel beeinflusst war sowie berühmte Werke von Camille Saens-Sains und Johann Sebastian Bach. 

 

Die Bewohner hatten es sich auf Stühlen vor ihren Haustüren bequem gemacht und lauschten dem besonderen Konzert aus sicherer Entfernung. Die Musiker spielten nun auch kleine Ständchen wie z.B. am 1. Mai bei einem Geburtstag einer Seniorin aus dem Ort. Weitere Fensterkonzerte dieser Art sollen stattfinden, die KIM freut sich über Anfragen oder Angebote! 



Ankündigung für 2021

 "Hofkonzert"

Annie´s Style trifft auf Whiskydenker

 

Bei Whiskydenker besinnt man sich darauf zurück, was Swing eigentlich sein sollte: tanzbar, geradehe­raus und unterhaltsam. Mischt man nun noch eine gehörige Portion Straßenköterchar­me, Ballhausatmosphäre, Garagenbandattitüde und musikalische Unverfrorenheit bei, kann man sich ganz gut vorstellen wie Whiskydenker klingen. «Die ham dit jewisse avec» könnte der Berliner sagen. Und das kommt nicht von ungefähr, sondern von 4 Musikern, die sehr häufig wissen, was sie tun und dies dazu ausgefallen instrumen­tieren: Gesang und Trompete, Banjo, Schlagwerk – und der Bass bläst aus dem Tubax, einem monströsen Bastard aus Saxophon und Tuba. 

 

Annie´s Style ist der Funk in den Grooves, gepaart mit den kraftvollen Vocals. Annie ist die four-on-the-floor Bassdrum als tanzendes Fundament unter der kreischenden Hammond Orgel. Annie ist die Virtuosität eines nicht enden wollenden Gitarren Solos vereint mit Texten über Leben, Liebe und Alltag ohne in Belanglosig­keit und Kitsch zu verfallen.

 

Annie ist eben das musikali­sche Lebensgefühl der Band. Dieses Gefühl ist geprägt von Liebe, Leidenschaft und Freiheit und manifestiert sich in ihrer aktuellen EP „Libre“.

 

Für diese zogen sich die fünf Musiker zurück in ein Studio in Südfrankreich. Die dort entstandenen sechs Songs klingen überraschend „er­wachsen“ und zeigen, dass sich der Sound von „Annie“ immer mehr definiert, ohne an Frechheit, Abwechslung und dem handgemachten, organi­schen Charakter zu verlieren.

Voraussichtlich neuer Termin:

Freitag 10.09.2021 

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20 Uhr

Metelen, Hof Konert,

Naendorf 1 (Gronauerstraße)

Eintritt: 19,-€ / 12,-€ ermäßigt

 

Vorverkauf (ab wann wird noch bekannt gegeben)

Buch und Schreibwaren Ewering, Schilden 1